Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Fotos können durch einen Klick auf das jeweilige Bild vergrößert werden.

© DIE LINKE. Luckenwalde. Die Fotos können bei Quellenangabe und ggf. Nennung des Fotografen (sofern erwähnt) für nicht kommerzielle Zwecke kostenfrei verwendet werden. Bei Rückfragen bezüglich der Nutzung wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

Weihnachtsfeier im Luckenwalder Übergangswohnheim

Gebietsverband Luckenwalde der LINKEN setzt jahrelange Tradidtion fort

Längst ist die jährliche Kinderweihnachtsfeier im Übergangswohnheim des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Luckenwalde zu einer liebgewonnenen Tradition für uns alle geworden.
Gemeinsam mit unserer Landtagsabgeordneten Konni Wehlan, dem Gebiets- und Stadtverband der LINKEN in Luckenwalde sowie der Kreistags- und Stadtfraktion sind auch in diesem Jahr wieder unzählige Geschenke gepackt und viele Kuchen gebacken worden.
Begleitet auf der Gitarre durch Dr. Heidemarie Migulla, Vorsitzende der SVV Luckenwalde, wurde gemeinsam gesungen und auf den Weihnachtsmann gewartet.
Der ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten und brachte mit weihnachtlichem Geläut Geschenke für die strahlenden Kinder mit.

An dieser Stelle möchten wir den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern, den Spenderinnen und Spendern danken, ohne die diese jährliche Feierlichkeit nicht möglich gewesen wäre.

Gedenken zum Volkstrauertag

Kranzniederlegung auf Luckenwalder Waldfriedhof

Am heutigen Volkstrauertag fand wie auch schon in den Jahren zuvor eine Kranzniederlegung auf dem Luckenwalder Waldfriedhof statt. Vertreter der Stadt Luckenwalde, so die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Dr. Heidemarie Migulla, und die Bürgermeisterin sowie einige Stadtverordnete legten an diesem Sonntagvormittag an der zentralen Grabanlage für die Opfer des Krieges Blumen und Gestecke nieder. Auch unsere Landtagsabgeordnete Konni Wehlan nahm an dieser Veranstaltung teil. Im Anschluss daran legten Vertreter der LINKEN auch noch Gestecke an der Kriegsgräberstätte für die sowjetischen Soldaten ab und gedachten der Gefallenen.

Gesamtmitgliederversammlung am 30. Oktober

Stadtverband Luckenwalde und Basisorganisation Nuthe-Urstromtal berieten gemeinsam

Zu einer gemeinsamen Gesamtmitgliederversammlung trafen sich der Stadtverband Luckenwalde und die Basisorganisation Nuthe-Urstromtal der LINKEN am vergangenen Freitag in der Gaststätte "Eckbusch" in Luckenwalde. In einer sehr umfangreichen Diskussionsrunde ließen sich die Mitglieder u. a. von unserer Kreisvorsitzenden und hiesigen direkt gewählten Landtagsabgeordneten über den aktuellen Stand zu Rot-Rot im Land Brandenburg unterrichten. Zuvor führte Hartmut Ukrow als Vertreter des Stadtvorstandes umfassend zu den zurückliegenden Wahlen aus und zog eine positive Bilanz. Im Anschluss daran erhielt unser Fraktionsvorsitzender im Kreistag, Jürgen Akuloff, das Wort und berichtete aus den Verhandlungen zur Bildung einer Kooperation im Kreistag. Ferner wurde der neugewählten Bürgermeisterin von Nuthe-Urstromtal, Monika Nestler, gratuliert. Dem anwesenden Steffen Kühne wurde auf diesem Wege ebenfalls für seine Kandidatur in unserem Bundestagswahlkreis gedankt.

In der sich anschließenden Diskussion informierten unsere Mitglieder über ihre Gedanken und Meinungen zu den aktuellen und zurückliegenden politischen Vorkommnissen. Ein großes Thema war die Debatte um den Koalitionsvertrag zwischen SPD und LINKEN auf Landesebene.

Wiedereröffnung des Stalag-Friedhofes

Feierliche Übergabe des rekonstruierten Friedhofes des ehemaligen Kriegsgefangengenlagers

Am Freitag wurde die Übergabe des erneuerten ehemaligen Kriegsgefangenenlagers und Gedenkstätte Stalag III A, an der auch der Landtagspräsident, Gunter Fritsch, und Vertreter der Botschaften teilnahmen, feierlich begangen. Die Anlage hat eine Gesamtgröße von 7.500 qm und teilt sich in vier Bereiche - den italienischen Teil, den französischen Teil, den jugoslawischen Teil und den sowjetischen Teil. Über 200.000 Gefangene vieler Nationalitäten durchliefen das Stalag III A. Nach bisherigen Kenntnisstand starben ca. 4.000 bis 5.000 Gefangene. Allein im strengen Winter 1941/42 waren bei einer Fleckfieberepidemie rund 2.000 bis 2.500 tote sowjetische Gefangene zu beklagen.

Vertreten waren wir an diesem Tage u. a. durch unsere Landtagsabgeordnete Konni Wehlan, unsere Bürgermeisterkandidatin Kirsten Gurske, unserem Stadtfraktionsvorsitzenden Erik Scheidler und der Vorsitzenden der SVV Luckenwalde, Dr. Heidi Migulla.

Tourismuspolitik war das Thema

Kirsten Gurske und Konni Wehlan luden in die Stadtbibliothek

Im Rahmen des Bürgermeisterwahlkampfes in unserer Heimatstadt Luckenwalde luden unsere Kandidatin Kirsten Gurske und unsere Landtagsabgeordnete Konni Wehlan in die Luckenwalder Bibliothek im Bahnhof ein. Kompetente Gesprächspartner waren an diesem Abend die 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, Dr. Dagmar Enkelmann und der Geschäftsführer der Fläming-Skate GmbH, Erik Scheidler. Dagmar Enkelmann führt in ihrer Heimatstadt Bernau regelmäßig Tourismuskonferenzen durch und das mit überaus positiver Resonanz. Die Teilnehmerzahl steigt mit jeder Veranstaltung.

In unserer Runde an diesem Abend konnten wir auch örtliche Experten zu diesem Thema im Auditorium begrüßen, so u. a. Vertreter des Stadtmarketingvereins oder auch von ortsansässigen Hotels. Als Ergebnis des Abends lässt sich festhalten, dass schon einiges auf dem Gebiet des Tourismus geschehen ist und auch ähnliche Erfahrungen wie in Bernau gemacht wurden. Wichtig ist, auch mit den Dingen zu punkten die schon vorhanden sind und deren Attraktivität zu steigern. So sei es z. B. nötig die Fläming-Skate bereits an ihrem Einstiegspunkt am Bahnhof mit sanitären Einrichtungen auszustatten, um den Tagesgästen auch bei Anreise per Bahn eine Erfrischungsmöglichkeit anzubieten, so ein Vorschlag von Kirsten Gurske. Alles in allem also eine gelungene Veranstaltung, zu der auch wieder die tolle Musik von Herrn Bassing auf dem Saxophon beitrug.

Dagmar Enkelmann las in Woltersdorf

Spitzenkandidatin der LINKEN zur Bundestagswahl zu Gast in der Heimatstube

Die Heimatstube Woltersdorf war an diesem Abend das Ziel von rund 40 interessierten Bürgerinnen und Bürgern und somit bis auf den letzten Platz gefüllt. Anlass war die Präsentation des neuen Buches "Liebe auf den ersten Blick? ...und andere Geschichten" der 1. Parlamentarischen Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, Dr. Dagmar Enkelmann. In gemütlicher Atmosphäre und mit viel Esprit las sie einige Auszüge aus ihrem Werk, beantwortete Fragen aus dem Auditorium und erläuterte auch einzelne Punkte, die in dem Buch vorkamen. U. a. ging es um das Zusammengehen von PDS und WASG, das merkwürdige Abstimmungsverhalten mancher Politiker im Bundestag, Reformen und Reförmchen und sonstigen Erlebnissen rund um den "Planeten Bundestag". Ein mehr als gelungener Abend der auch hier nochmal großen Dank an die Organisatoren verdient!

Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung

MdB´s vor Ort - Tour der Landesgruppe Brandenburg

Dagmar Enkelmann und Wolfgang Neskovic besuchten Luckenwalde und Felgentreu

Die Landesgruppe der LINKEN Brandenburg im Deutschen Bundestag startete auch in diesem Jahr wieder ihre Sommertour. Besucht werden eine Woche lang die Wahlkreise die bisher noch keinen Bundestagsabgeordneten der LINKEN haben. Luckenwalde war die erste Station von Dr. Dagmar Enkelmann, 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, und dem rechtspolitischen Sprecher der Fraktion, Wolfgang Neskovic, Richter am Bundesgerichtshof a. D.Dagmar Enkelmann besichtigte die Wohnbaugenossenschaft Luckenwalde. Zusammen mit Kirsten Gurske, dem Fraktionsvorsitzenden der LINKEN in der SVV Luckenwalde, Erik Scheidler und dem Stadtverordneten und gewählten Vertreter der Mieter der Wohnbaugenossenschaft, Manfred Thier, einzelne Wohngebiete, z. B. in der Straße des Friedens, in der Weststraße oder in der Arndtstraße/Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße unter fachkundiger Führung von Jörg Kerpa, dem kaufmännischen Vorstand der Wohnbaugenossenschaft.

Dagmar Enkelmann als Spitzenkandidatin der LINKEN zur Bundestagswahl zeigte sich beeindruckt von den Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Wohnbaugenossenschaft. Seniorenfreundlichkeit, Spielplätze und viel grünes Umfeld sprechen für Offenheit und angenehmes Wohnen.

Wolfgang Neskovic, Konni Wehlan, die Bürgermeisterkandidatin für Nuthe-Urstromtal, Monika Nestler, die Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der GV Nuthe-Urstromtal, Monika Krause, der Bundestagskandidat für den Wahlkreis Steffen Kühne und der Landtagskandidat Peter Dunkel weilten in der Zeit in der Tier- und Pflanzenproduktion in Felgentreu. Besichtigt wurden durch die Gäste mit fachkundigen Erläuterungen von Herrn Eppinger ferner die Gemüseproduktion und die Biogasanlage.

Kirsten Gurske für Luckenwalde

DIE LINKE kürt Bürgermeisterkandidatin für Luckenwalde

Mit dem fantastischen Ergebnis von 100 Prozent Zustimmung wurde Kirsten Gurske am vergangenen Freitag von den Mitgliedern des Stadtverbandes Luckenwalde in geheimer Abstimmung zur Bürgermeisterkandidatin gekürt. Bei einer solchen Zustimmung muss uns beim bevorstehenden Wahlkampf nicht bange werden.
Mit vielen Glückwünschen, Blumen und dem "Luckenwalde Spiel" wurde der frischgebackenen Kandidatin gratuliert und anschließend hieß es dann Probesitzen auf der neuesten Errungenschaft des Kreisverbandes: dem Roten Sofa.

Luckenwalde gegen Nazis

Deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus in Luckenwalde gesetzt

Bei gutem Wetter und vielen Besucherinnen und Besuchern wurde an diesem Tag in Luckenwalde deutlich gemacht, was für die gesamte Bundesrepublik gilt: Nazis haben in unserer Gesellschaft keinen Platz. Mit deutlichen Worten sprachen die Rednerinnen und Redner auf der Bühne am Rathaus, unter ihnen der Präsident des Landtages Brandenburg, Gunter Fritsch, gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz. Mit diesem Bürgerfest bei viel Musik und der Gegendemo im Stadtgebiet wurde den Rechten und ihren wirren Denkansätzen offenbar schnell die Freude vermiest: Nach ihrer Kundgebung am Kreishaus (welche aufgrund massiver Parkaktionen der Kreisverwaltung sehr wenig Platz fand) begaben sie sich relativ zügig zum Bahnhof und verließen die Stadt wieder. Mit der abschließenden Kehr-aus-Aktion, eingeleitet von Kirchturmglockengeläut, wurde dann auch den letzten Überrresten der Rechten-Demo der Garaus gemacht. Um kurz nach halb sieben wurde dann die Stadt wieder als sauber erklärt.

Plakatekleben zur Europawahl

Im Gebietsverband hieß es die letzten Tage: Plakate kleben und aufhängen zur bevorstehenden Europawahl. Desweiteren kam in Luckenwalde noch hinzu, dass zusätzlich 60 Plakate gegen die Nazi-Demo am 23. Mai geklebt werden mussten um ein deutliches Zeichen gegen den rechten Mob in der Kreisstadt zu setzen. Wie immer waren alle Beteiligten mit vollem Einsatz dabei.

8. Mai - Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

DIE LINKE gedenkt dem Ende des 2. Weltkrieges vor 64 Jahren

Auch in diesem Jahr wurde im gesamten Kreisgebiet an das Ende des 2. Weltkrieges und der damit verbundenen Befreiung vom Hitlerfaschismus erinnert. So wurden u. a. auch in Luckenwalde am Ehrenhain, auf dem Waldfriedhof und auf dem Stalag-Friedhof durch Vertreter des Kreisverbandes, des Gebietsverbandes und des Stadtverbandes Blumen und Kränze niedergelegt und im Stillen gedacht.

Der 1. Mai 2009 - Das 19. Familienfest der LINKEN TF

Auch unser nunmehr 19. Familienfest zum 1. Mai war wieder ein voller Erfolg. Petrus war uns gnädig gestimmt und sorgte mit Temperaturen um die 25°C für strahlenden Sonnenschein. Da der diesjährige Tag der Arbeit ein Freitag war und so ein langes Wochenende lockte herrschte auch reger Durchgangsverkehr und dadurch ein ständiges Kommen und Gehen. Die Tombola war auch wieder ein großer Anziehungspunkt - die Lose waren innerhalb einer Stunde ausverkauft. Und auch vom selbst gebackenen Kuchen  - immerhin 55 an der Zahl - blieb nichts mehr übrig. Die Stimmung war großartig, nicht zuletzt aufgrund der Luckenwalder Blasmusik und der Gruppe "Phönix". Auch das weitere Programm u. a. mit der Hundeschule Wittrowski und dem Luckenwalder Karneval Klub sorgten für Begeisterung. Aber auch das restliche Programm war natürlich erstklassig. Die Politik kam jedoch auch nicht zu kurz, denn wir haben immerhin ein Super-Wahljahr vor uns. Kandidatinnen und Kandidaten zum Bundestag und Landtag standen Rede und Antwort und auch Lokalpolitiker der Stadt und des Kreises sorgten für politische Informationen.

Noch mehr Bilder finden Sie auf den Seiten des Kreisverbandes.

Steffen Kühne ist unser Kandidat

DIE LINKE im Wahlkreis 63 stellt für die Bundestagswahl 2009 ihren Direktkandidaten auf

Am 18.04.2009 fand wie geplant die Regionalkonferenz des Wahlkreises 63 statt. Der Wahlkreis 63 sind der Großteil vom Landkreis Teltow-Fläming und der komplette Landkreis Dahme Spreewald sowie vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz die Gemeinde Lübbenau. In den "Amtsstuben" in Schönefeld tagten 79 Delegierte nebst Gästen. Nach der Begrüßung durch Stefan Ludwig und einer sehr anregenden Auftaktrede der Franktionsvorsitzenden und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl Kerstin Kaiser, stellten sich beide Kandidaten den Fragen der Anwsesenden. Der daran anschließende Wahlgang endete mit einem überragenden Votum für Steffen Kühne. Kühne ist Diplomverwaltungswissenschaftler und Bundessprecher der linksjugend ['solid], der Jugendorganisation der LINKEN.
Steffen Kühne hat mit seinen 27 Jahren bereits einen beeindruckenden Erfahrungsschatz vorzuweisen. Sei es als Zivildienstleistender mit mehrfach Schwerstbehinderten, als Entwicklungshilfekoordinator in Westafrika, oder als Sprecher von Solid.
Wir sind überzeugt, Steffen Kühne wird seinen Mitbewerbern den Kampf um den Sitz im Bundestag schwer machen und wünschen ihm und uns viel Erfolg.

An dieser Stelle noch einmal - Herzlichen Glückwunsch Steffen!

Gesamtmitgliederversammlung und Vertreterwahl

Auf der Gesamtmitgliederversammlung am vergangenen Freitag wurden die Vertreterinnen und Vertreter für die Vertreterversammlung am 18. April zur Bestimmung des Direktkandidaten zur Bundestagswahl in unserem Wahlkreis 63 gewählt. In diesem Zusammenhang nutzte Steffen Kühne als Kandidat die Möglichkeit der Vorstellung und stellte sich den Fragen der Mitglieder.

Gute Arbeit, Gute Löhne, Gute Rente

Bildungsabend in der Geschäftsstelle mit Prof. Ernst Bienert

Bundestagsbesuch bei Dr. Dagmar Enkelmann

Einladung der 1. Parlamentarischen Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. angenommen

Eine Gruppe von ca. 40 Personen aus dem Kreisverband, u.a. auch aus dem Gebietsverband Luckenwalde, folgte der Einladung der 1. Parlamentarischen Geschäftsführerin unserer Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Dagmar Enkelmann, und besuchte diese im Reichstagsgebäude in Berlin. Ein eineinhalbstündiges Gespräch im Fraktionssitzungssaal der LINKEN stand ebenso auf der Tagesordnung wie eine anschließende Führung im Gebäude durch den Besucherdienst. Stationen waren neben der Besuchertribüne im Plenarsaal auch der Andachtsraum oder die Abgeordnetenlobby. Das Ende des Besuchs bildete dann der Gang auf die Dachterrasse des Reichstages mit Besichtigung der Kuppel und abschließendem Fototermin.

8. März - Internationaler Frauentag

Glückwunschaktion im DRK-Krankenhaus Luckenwalde

Zum 98. Internationalen Frauentag suchten sich die Vetreter des Kreisverbandes, der Kreistagsfraktion und der Stadtfraktion Luckenwalde der LINKEN dieses Mal das Luckenwalder Kreiskrankenhaus für ihre Glückwunschaktion aus, und das mit vollem Erfolg. Mehr als 120 rote Nelken und auch Glückwunschkarten waren in kürzester Zeit an die "Frau" gebracht. Ärztinnen, Krankenschwestern, Patientinnen, Köchinnen und auch Besucherinnen konnten wir so eine kleine Freude bereiten. Die Danksagungen der Beglückten sind für uns Ansporn auch nächstes Jahr weiter an dieser Tradition festzuhalten.

Frauentagsfeier im Gebietsverband

Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen

Da der diesjährige Frauentag auf einen Sonntag fällt, wurde die Frauentagsfeier des Gebietsverbandes Luckenwalde kurzerhand vorverlegt. In der ehemaligen Wärmeübertragungs- station, kurz "Wüst", im Wohngebiet Ludwig-Jahn-Straße in Luckenwalde kamen dann die Genossinnen des Gebietsverbandes bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde zusammen und sangen gemeinsam mit Gerda Krebs Lieder, die diese auf dem Akkordeon begleitete.
Allen Genossinnen, die leider nicht dabei sein konnten, sei auf diesem Wege nochmals nur das Beste gewünscht!

Konni Wehlan zur Direktkandidatin gewählt

Unsere Landtagsabgeordnete wird den Landtagswahlkreis 24 verteidigen

54 Ja-Stimmen und eine Enthaltung - das ist das Ergebnis der Gesamtmitgliederversammlung im Landtagswahlkreis 24. Von den 55 anwesenden Mitgliedern des Regionalverbandes Teltow-Fläming Süd und des Stadtverbandes Luckenwalde wählten in der Gaststätte "Zum Grafen Bülow" in Dennewitz die Genossinnen und Genossen Konni Wehlan zu ihrer, und damit unserer, Direktkandidatin im Landtagswahlkreis 24 zur Landtagswahl 2009.

Konni Wehlan wird also ihr bei der letzten Landtagswahl souverän errungenes Direktmandat im Amt Dahme/Mark, den Städten Jüterbog und Luckenwalde sowie den Gemeinden Niederer Fläming und Niedergörsdorf verteidigen.

In der MAZ vom 16. Februar findet sich ebenfalls ein Artikel zur Wahl von Konni Wehlan zur Direktkandidatin im Wahlkreis 24 zur Landtagswahl 2009.

Zum Artikel

Fraktion vor Ort

Unsere Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete auf der Internationalen Grünen Woche

Bereits zum zweiten Mal hat die Bundestagsfraktion der LINKEN einen Stand auf der Grünen Woche in Berlin gehabt. So standen u.a. auch die Agrarexperten der Fraktion zu Gesprächen bereit. Unsere Kreisvorsitzende war in ihrer Funktion als agrarpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Brandenburg ebenfalls in den Messehallen unter dem Funkturm.
Am Stand des Landkreises Teltow-Fläming: Die Bundestagsabgeordnete Dr. Dagmar Enkelmann und die Landtagsabgeordnete Kornelia Wehlan waren am Abend des Brandenburg-Tages am Stand der Sanddorn GbR Hohenseefeld. Sie informierten sich beim Geschäftsführer über neue Produktionsverfahren, notwendigen Förderungen und Produktionserweiterungen bis nach Sibirien.

Luxemburg-Liebknecht-Ehrung in Berlin-Friedrichsfelde

90. Jahrestag der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts

"Der Parteivorstand betrachtet das stille Gedenken in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde, die Demonstration zur Gedenkstätte sowie die Kranzniederlegung am Landwehrkanal als Bestandteile der Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht anlässlich des 90. Jahrestages ihrer Ermordung. Der Parteivorstand ruft die Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei DIE LINKE auf, an der Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht teilzunehmen."

(Aus dem Beschluss des Parteivorstandes)

Auch aus unserem Gebietsverband waren Vertreterinnen und Vertreter nach Berlin-Friedrichsfelde gereist um in stillem Gedenken an die Geschehnisse vor 90 Jahren zu erinnern.

Eine ausführlichere Galerie finden Sie hier auf den Seiten des Kreisverbandes.