Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Für eine bessere Ausstattung der Kindertagesstätten

Im Land Brandenburg haben sich zwei Kita-Initiativen gegründet. Eine landesweite Briefprotestaktion aus dem Landkreis Oberhavel setzt sich für mehr Erzieherinnen und Erzieher ein und will sich mit dieser Forderung in Briefen an Ministerpräsident Platzeck Gehör bei der Landesregierung verschaffen. Die zweite Initiative „Jetzt Investieren statt später Reparieren“ wird von der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und der GEW getragen. Dazu erklärt die Kreisvorsitzende und Mitglied des Landtages, Kornelia Wehlan:

 

DIE LINKE in Teltow-Fläming unterstützt die Forderungen beider Kita-Initiativen und ruft Eltern, ErzieherInnen, Lehrkräfte und alle, die an einer guten Bildung und Erziehung unserer Jüngsten interessiert sind, auf, sich an diesen Initiativen zu beteiligen.

Im Landtag hat DIE LINKE mehrfach versucht, durch Gesetzesänderungen und Anträge, auf eine Verbesserung der Rahmenbedingungen und eine bessere Personalausstattung in den Kindertagesstätten hinzuwirken. Leider ohne Erfolg – unsere Anträge wurden von der Regierungsmehrheit abgelehnt.

Die personelle Ausstattung der Brandenburger Kindertagesstätten ist die schlechteste im bundesdeutschen Vergleich. Die so genannte Fachkraft-Kind-Relation für Kinder bis zu drei Jahren liegt in Brandenburg bei 0,8 zu 7. International wird gefordert, dass eine Fachkraft nur drei Kinder in diesem Alter betreuen sollte.

Auch im Bereich der drei-bis sechsjährigen Kinder hat Brandenburg mit einem Schüssel von 0,8 zu 13 eine erheblich schlechtere Personalausstattung als andere Bundesländer. Längere Betreuungszeiten, Urlaub, Krankheit und Fortbildung führen zu weiteren Verschärfungen. Durch die Umsetzung der Grundsätze elementarer Bildung, wie Sprachförderung, intensivere Kooperation mit der Grundschule und höhere Anforderungen an die Elternberatung sind den Kindertagesstätten erhebliche Aufgaben zusätzlich übertragen worden. Sie sind personell in keiner Weise untersetzt worden. Dieser Zustand ist untragbar.

Deshalb unterstützen wir die Forderungen der beiden Kita-Initiativen und sehen die Möglichkeit, dass durch außerparlamentarischen Druck das durchgesetzt werden kann, was auf parlamentarischem Weg bisher nicht erreicht werden konnte.


"Luckenwalde steht links."

Theodor Fontane (1819-1898), Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe der Zeitung unseres Kreisverbandes kommen Sie hier.

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.