Zur Zeit wird gefiltert nach: Presse

30. Januar 2018

Investition in den öffentlichen Nahverkehr verbessert auch die Mobilitätsbedingungen für die Menschen im ländlichen Raum - auch in Teltow-Fläming

Im Zusammenhang mit den gestrigen Informationen über Brandenburger Vorhaben für Investitionen in die Bahninfrastruktur erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Brandenburger Landtag, Anita Tack:

Die Liste der Vorhaben für Investitionen in den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umfasst 80 Vorhaben für 2018. „80 Vorhaben für besseren Bahnverkehr, für moderne Bahnhöfe und für Barrierefreiheit – das ist eine neue Qualität bei der Förderung der Bahninfrastruktur - vor allem im ländlichen Raum“, so Anita Tack. Diese Investitionen sind dringend nötig und zeigen, wie wichtig diese für bessere Mobilitätsbedingungen im ländlichen Raum sind.

„Verstärkte Kooperation mit Partnern, wie den Kommunen, den regionalen Schienenunternehmen und nicht zuletzt der Deutschen Bahn sind der Schlüssel für die neue Weichenstellung“, so Tack zu den Projekten.

Einen regionalen Schwerpunkt bei der Förderung bildet die Prignitz. Aber auch im Landkreis Teltow-Fläming wird es Fördermittel geben, so für die Errichtung eines ÖPNV-Standortes mit Bushalteplätzen für sechs Linienbusse in Blankenfelde. Ebenso wird in Blankenfelde der S-Bahnsteig in Endlage verlegt, damit es einen bahnsteiggleichen Übergang zum Regionalverkehr gibt. Und die Bahnhofsvorplätze in Rangsdorf und Zossen werden umgestaltet.